Infos zum Essen

Um flexibler auf Lieferengpässe und Preissteigerungen reagieren und gleichzeitig mehr Vielfalt anbieten zu können, passen wir zum Wintersemester 2022/23 unsere Menüstruktur in den Mensen an. Jeden Tag bieten wir dir ein sehr günstiges Hauptgericht zu einem festen Preis an: Der vegane Renner für 2,99 Euro. Ein Gericht für alle Gäste – egal ob du Veganer oder Flexitarierin bist bzw. aus gesundheitlichen oder religiösen Aspekten bewusst auf Tierprodukte verzichtest.

Weitere Hauptspeisen, Suppen, Beilagen und Desserts ergänzen den täglichen Speiseplan. Darunter Gerichte mit Fleisch bzw. Fisch aus nachhaltiger Produktion und noch mehr frischen, hochwertigen Zutaten.

Wir sind bestrebt, möglichst viele Lebensmittel ohne Zusatzstoffe zu verwenden und verarbeiten grundsätzlich keine gentechnisch veränderten Zutaten. Dies verlangen wir auch von unseren Lieferanten. Wir legen Wert auf fairen Handel sowie verantwortungsvolle und nachhaltige Lebensmittelproduktion:

  • Viele Zutaten beziehen wir direkt aus der Region: Heckengäulinsen, Rotkohl & Bio-Sauerkraut von den Fildern, regionale Säfte.
  • Bei Fleisch- und Wurstwaren achten wir auf artgerechte Tierhaltung und beziehen vorwiegend Fisch aus nachhaltigem Fischfang.
  • Unsere Kaffee-/Kakaobohnen stammen aus ökologischem Anbau und fairem Handel.
  • Zudem bieten wir Bio-Lebensmittel, wie zum Beispiel Joghurt und Getränke an.
     

Auf den Aushängen und in unserem Speiseplan kennzeichnen wir alle Gerichte gemäß der lebensmittelrechtlichen Anforderungen ausführlich: Dies sind Zutaten mit potenziell allergener oder Unverträglichkeiten auslösender Wirkung (z.B. Milch und Gluten). Nüsse und Getreide werden in die einzelnen Sorten unterteilt. Zusätzlich geben wir die Nährwerte einer Speise an: Fett, Kohlehydrate/Zucker, Eiweiß, Salz sowie den Brennwert.

Verzichtest du auf Gerichte mit bestimmten Zutaten oder Inhaltsstoffen, erleichtert dir die Filterfunktion unseres Speiseplans die Wahl für dein Essen. An jeder Kaffeemaschine stehen für dich auch laktosefreie Milch und Pflanzendrinks als Alternative bereit.

Du möchtest dein Essen mitnehmen? Gerne geben wir dir das Gericht deiner Wahl in einer Pfand-Mehrwegschale von REBOWL aus (Pfand: 5 Euro). Sie bestehen aus Polypropylen (PP), ist damit 100% recycelbar und BPA- und schadstofffrei. Darüber hinaus ist die Schale auslaufsicher, mikrowellengeeignet, spülmaschinenfest und wird in Deutschland hergestellt. 

Zertifikate

Biosiegel

Das Biosiegel steht für die Verwendung von Lebensmitteln aus ökologischer Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung. Das bedeutet unter anderem: kein chemischer Pflanzenschutz, keine leicht löslichen mineralischen Düngemittel, keine Verwendung von chemisch-synthetischen Wachstumsregulatoren oder Hormonen, begrenzter, streng an die Fläche gebundener Viehbesatz, Fütterung möglichst mit selbsterzeugtem Futter, weitgehender Verzicht auf Antibiotika, natürliche Rohstoffe statt Zusatzstoffe.

Wir bieten in unseren Cafeterien Bio-Lebensmittel und -Getränke an.

Mehr Infos: www.bio-siegel.de
 

MSC Marine Stewardship Council

Wir verwenden Produkte, die aus MSC-zertifizierter Fischerei stammen. Das heißt, die Fischerei wurde unabhängig nach den Richtlinien des MSC für eine beispielhafte und nachhaltige Fischerei zertifiziert. Das blaue Siegel des MSC gibt Verbrauchern die Möglichkeit, eine umweltbewusste Wahl zu treffen.

MSC-Zertifizierungscode Studierendenwerk Stuttgart: MSC-C-51632

Mehr Infos: www.msc.org/de
 

Fairtrade

Alle unsere Kaffeespezialitäten, ob Espresso, Latte Macchiato oder Kaffee pur werden mit Kaffeebohnen aus ökologischem Anbau und fairem Handel zubereitet.

Mehr Infos: www.fairtrade-deutschland.de

Freilandeier

Unsere Eier beziehen wir vorzugsweise aus Baden-Württemberg und Bayern. Und: Alle Eier sind auf jeden Fall aus der Freilandhaltung!

Europäische Masthuhn-Initiative

Wir sind Teil der Europäischen Masthuhn-Initiative. Wir erklären daher: Die Anforderungen der Initiative werden wir für 100 % des in Europa bezogenen Hühnerfleisches bis spätestens 2026 umsetzen. Zum Fortschritt der Umsetzung veröffentlichen wir jährlich Berichte und lässen durch unabhängige Kontrollen die Einhaltung der Standards sicherstellen.

Die Europäische Masthuhn-Initiative entstammt einem Zusammenschluss von rund 30 Tierschutzorganisationen mit dem wesentlichen Ziel, die Haltung von Masthühnern zu verbessern. Dabei werden wichtige Tierschutz-Aspekte wie eine geringere Besatzdichte, die Einschränkung der Überzüchtung sowie Mindeststandards für Licht und Beschäftigungsmaterial umgesetzt.

Bis Fleisch zur Verfügung steht, das alle Kriterien der Europäischen Masthuhn-Initiative erfüllt, werden wir auf ähnliche Angebote wie z. B. die Einstiegsstufe des Deutschen Tierschutzbunds zurückgreifen und deren Anteil im Sortiment sukzessive erhöhen.

Mehr Infos: https://masthuhn-initiative.de

Gutes Essen in Hochschulmensen

Weitere Kennzeichnungen

KlimaTeller

Ein Gericht wird mit dem KlimaTeller Logo ausgezeichnet, wenn es mindestens 50% weniger CO2 als ein vergleichbares, durchschnittliches Gericht verursacht. Ob ein Gericht klimafreundlich ist, wird mit der KlimaTeller App ermittelt. Die im Speiseplan angegebenen CO2-Werte werden durch das Studierendenwerk Stuttgart eigenständig berechnet.

Vegan

Täglich kochen wir mindestens ein veganes Gericht für dich.

Vegetarisch

Es gibt jeden Tag zwei vegetarische oder vegane Gerichte in unseren Mensen.

Fitness-Gerichte

Auf den Fitness-Teller kommen vor allem Gemüse, vorwiegend mageres Fleisch und häufiger mal Fisch. Alle Zutaten werden besonders schonend zubereitet. Eine Portion hat maximal 550 Kalorien.

Low Carb

Frisches Gemüse, Fisch oder Fleisch, verschiedene Milchprodukte, maximal 550 kcal – und weniger als 50g Kohlenhydrate pro Portion: Das zeichnet unsere Low-Carb-Gerichte aus. 

Der vegane Renner

Täglich bieten wir ein sehr günstiges Hauptgericht zu einem festen Preis an: Der vegane Renner. Das stark subventionierte Gericht kostet für Studierende 2,99 Euro.

Fleisch

Damit du immer weisst, welches Fleisch in unseren Gerichten verwendet wird, hat jedes Tier seine eigene Kennzeichnung.

Eigenkontrollsystem HACCP

Das Studierendenwerk Stuttgart arbeitet mit einem eigens für die verschiedenen Mensen und Cafeterien entwickelten Eigenkontrollsystem. Das Eigenkontrollsystem HACCP dient dazu, gesundheitliche Gefahren vom Wareneingang bis zum fertigen Menü an der Essensausgabe in jeder Produktionsstufe zu erkennen, zu bewerten, zu kontrollieren sowie zu beherrschen. Definierte Richt- und Grenzwerte geben den Rahmen für die Produktsicherheit. Zum HACCP-Konzept gehören zum Beispiel Reinigungspläne, Wareneingangsprüfungen, Temperaturaufzeichnungen sowie Schulungsnachweise. HACCP steht für „Hazard Analysis and Critical Control Point“ (Gefahrenanalyse und kritische Lenkungspunkte).

Alle Mitarbeitenden, die mit Lebensmitteln arbeiten, werden regelmäßig zu den Themen Infektionsschutz und allgemeine Hygienebedingungen (wie etwa Personal-, Produkt- und Betriebshygiene) geschult. Ebenfalls werden in allen Mensen von allen Essenskomponenten sogenannte Rückstellproben genommen. Diese werden mindestens sieben Tage tiefgefroren aufbewahrt, um gegebenenfalls auf gesundheitsschädliche Bakterien untersucht werden zu können.

Über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus lassen wir freiwillig unser strenges Qualitätssicherungs- und Hygienekonzept regelmäßig durch ein externes, neutrales Institut überprüfen.

Mehr Infos: www.haccp.de