Zum Wintersemester: 131 neue Wohnplätze in Esslingen

Das Gebäude Rossneckar II bietet 86 Einzelzimmer und zusätzlich 45 Appartements zur Kurzzeitvermietung für eine große Flexibilität

Anfang Oktober heißt das Studierendenwerk Stuttgart in der Esslinger Weststadt im kürzlich fertiggestellten Wohngebäude Rossneckar II die ersten Mieter herzlich willkommen. Gleichzeitig geht mit dem Boardinghaus ein neues Konzept an den Start: Die 45 Appartements bieten den Studierenden die Möglichkeit, sich auch kurzfristig zu moderaten Preisen einzumieten. Davon profitieren vor allem jene, die nur für kurze Zeit eine passende Bleibe suchen.

Besonders die neuen Studierenden erfahren gerade zu Beginn des Wintersemesters, dass die Metropolregion Stuttgart mit ihren zahlreichen und unterschiedlich ausgerichteten Hochschulen sehr beliebt ist. Wohnraum ist knapp, die Preise oft hoch. Deshalb vergrößert das Studierenden-werk Stuttgart sein Angebot an Wohnplätzen kontinuierlich und bietet nun in 35 Wohnanlagen mehr als 7.200 Plätze an. Die Wohnanlage wurde in den letzten 16 Monaten auf dem Hengsten-bergareal in Esslingen von der Esslinger Wohnungsbau GmbH errichtet und vom Studierendenwerk Stuttgart für 20 Jahre angemietet. Entstanden ist das Wohngebäude nach Plänen des Architekturbüros Thomas Mühleisen. Die Investitionskosten belaufen sich auf 8,4 Mio. Euro.

Zentrale Lage, günstige Mieten

Die Lage des Rossneckar II zeichnet sich vor allem durch zwei Punkte aus: Zum einen ist die Esslinger Innenstadt in wenigen Minuten mit dem Bus, dem Rad oder und fußläufig gut zu erreichen, zum anderen wird in den kommenden Jahren in unmittelbarer Nähe der neue Campus West der Hochschule Esslingen entstehen. Auch innen wurde das neue Wohngebäude ganz nach den Bedürfnissen der Studierenden gestaltet. Die Zimmer befinden sich in Sechser- bis Achter-Wohngemeinschaften, die jeweils über eine Gemeinschaftsküche mit ausreichend Platz für alle Bewohner und Bewohnerinnen verfügen. Durch die großflächigen, bodentiefen Fenster strömt viel Licht in die Zimmer, die dadurch hell und freundlich wirken. Die Möbel, mit denen alle Zimmer ausgestattet sind, wurden eigens für diese Wohnanlage ausgesucht und erzeugen in Kombination mit den persönlichen Accessoires der Studierenden ein individuelles Interieur. Die monatlichen Mietpreise reichen von 339 bis 359 Euro und beinhalten alle Nebenkosten inkl. Internetzugang.

Boardinghaus für Kurzzeitmiete

Gerade auf die Studierenden, die nur für kurze Zeit eine Wohnmöglichkeit suchen, ist das Konzept des Boardingshaus ideal, das in einem Teil des neuen Wohngebäudes untergebracht ist und in dieser Form vom Studierendenwerk Stuttgart das erste Mal angeboten wird. Die 40 1-Zimmer- und fünf 2-Zimmer-Appartements können für eine Dauer von zwei Wochen bis maximal sechs Monaten gebucht werden. Da die Studiengänge an einzelnen Hochschulen auch kurze Praxis- oder Studienaufenthalte einschließen, wie bei den Studierenden der Dualen Hochschule, ist das Boardinghaus eine gute Alternative zu einem Zimmer in einem herkömmlichen Wohngebäude. Die Preise für die Appartements variieren hier je nach Mietdauer, Größe und Ausstattung.

Seminarräume im Erdgeschoss

Mit den hell und freundlich eingerichteten Räumlichkeiten im Erdgeschoss bietet dieses Wohngebäude eine weitere Besonderheit, denn sie können von allen Interessierten für Seminare angemietet werden. An einem eigenen Empfangsbereich kann das Veranstaltungsteam die Teilnehmenden willkommen heißen, bevor diese bis zum Seminarbeginn in der Lounge oder direkt im jeweiligen Seminarraum Platz nehmen. Für die Verpflegung in den Pausen ist dank kalter und warmer Getränken sowie verschiedener Snacks ebenfalls gesorgt. Diese können an den bereitstehenden Automaten erworben und in der Sitzecke genossen werden. Allen Veranstaltern, die eine umfassendere Verpflegung wünschen, steht das Catering des Studierendenwerk Stuttgart zur Verfügung.