Wohnraum für Studierende gesucht

Studierendenwerk und Haus & Grund Stuttgart setzen Kooperation bereits im siebten Jahr fort

Das Wintersemester steht bevor und für viele Erstsemester beginnt die Suche nach einer bezahlbaren Wohnmöglichkeit. Im Großraum Stuttgart nicht immer einfach, weshalb jedes verfügbare Zimmer zählt. Das Studierendenwerk Stuttgart und Haus & Grund wollen private Vermieter und Vermieterinnen dafür gewinnen, ihren Wohnraum an Studierende zu vermieten und kooperieren deshalb das siebte Jahr in Folge.

Der Stuttgarter Haus- und Grundbesitzerverein ruft seine mehr als 22.000 Mitglieder auf, Wohnraum verstärkt an Studierende zu vermieten. Unterstützend bietet Haus & Grund eine spezielle Beratung zu rechtlichen und praktischen Fragen bei der Vermietung an Studierende an. Hierbei kann es um die Vermietung an Wohngemeinschaften ebenso gehen wie um steuerliche Aspekte, mögliche Mithilfe in Haushalt oder Garten oder auch Bürgschaften der Eltern. „Unsere Mitglieder stellen dem hiesigen Wohnungsmarkt rund 75.000 Wohneinheiten zur Verfügung“, so Dr. Klaus Lang, Vorsitzender von Haus & Grund Stuttgart „Hier sind sicherlich auch Wohnungen dabei, die sich für Studierende eignen.“ Auf der Website www.platz-fuer-studierende.de, die durch das Studierendenwerk Stuttgart bereitgestellt wird, können interessierte Vermieterinnen und Vermieter ihr Angebot kostenfrei einstellen. Wohnungssuchende Studierende können dort die passende Unterkunft auswählen und direkt Kontakt aufnehmen.

Die Hochschulregion Stuttgart ist attraktiv: Im vergangenen Wintersemester studierten mehr als 61.000 Menschen an den 14 Hochschulen in Stuttgart, Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen und Horb, die durch das Studierendenwerk Stuttgart betreut werden. Die Attraktivität der Studieneinrichtungen bringt mit sich, dass ausreichend Unterkünfte für die zukünftigen Fachkräfte in der Region zur Verfügung stehen müssen: „Wir schaffen in den kommenden Jahren in Stuttgart-Vaihingen und Ludwigsburg zusätzliche, dringend benötigte Wohnplätze für Studierende. Dennoch ist die Situation auf dem Wohnungsmarkt angespannt“, sagt Tobias M. Burchard, Geschäftsführer des Studierendenwerk Stuttgart. Die aktuell mehr als 7.200 Wohnplätze des Studierendenwerks reichen nicht aus, um allen interessierten Studierenden zu Semesterbeginn eine bezahlbare und hochschulnahe Unterkunft bieten zu können. So seien viele auf ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft, zur Untermiete oder auf eine Privatwohnung angewiesen. „Wir appellieren an unsere Mitglieder, die eigenen Objekte nach bisher ungenutzten beziehungsweise nicht mehr genutzten Räumen wie Einliegerwohnungen oder Dachmansarden zu durchforsten, um so möglicherweise bisher noch verborgenen Wohnraum zu aktivieren“, sagt Haus & Grund Geschäftsführer Ulrich Wecker. Jedes adäquate Zimmer wird gebraucht. „Private Vermieterinnen und Vermieter können dazu beitragen, die Wohnungsnot bei Studierenden zu lindern: Rund 380 Unterkünfte konnten im letzten Jahr über unsere Privatzimmervermittlung an Studierende vermietet werden“, so Burchard. „Unsere Kooperation mit Haus & Grund hat dazu einen wichtigen Beitrag geleistet.“

gez.                                                                   
GF Burchard                                                        
Studierendenwerk Stuttgart       

gez.                                                                   
GF Wecker                                                        
Haus & Grund Stuttgart                             

 

Privatzimmervermittlung des Studierendenwerk Stuttgart:
www.platz-fuer-studierende.de: Dort können private Vermieter und Vermieterinnen ihre Angebote kostenlos einstellen.

Informationen zur Beratung durch Haus & Grund:
Haus & Grund-Geschäftsstelle
Gerokstraße 3
70188 Stuttgart
Montag 8:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 8:00 bis 17:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 13:00 Uhr
Terminvereinbarung unter 07 11/210 48-0

Mehr Informationen über die Leistungen des Stuttgarter Haus- und Grundbesitzervereins gibt es unter www.hausundgrund-stuttgart.de.