Stuttgarter BAföG-Amt punktet mit Beratungsqualität

Das ergab die aktuelle und bereits vierten Qualitätsstudie, durchgeführt im Auftrag aller baden-württembergischen Studierendenwerke

Das Stuttgarter Amt schneidet bei der aktuellen Zufriedenheitsbefragung unter knapp 1.000 seiner Antragsteller und Antragstellerinnen noch besser ab als bei der letzten Befragung 2011. Bei der persönlichen Beratungsqualität und der persönlichen Erreichbarkeit belegt es in Baden-Württemberg sogar den ersten Platz.

Eine aktuelle Befragung unter Studierenden zu den Leistungen des Amts für Ausbildungsförderung Stuttgart ergab, dass sich die Gesamtzufriedenheit signifikant von 2,9 (Bewertung aus dem Jahr 2011) auf 2,7 verbessert hat. Ein umfangreicher Fragenblock widmete sich den Kontaktmöglichkeiten sowie der Beratungsqualität und der Zufriedenheit mit der Bearbeitungsdauer. Zwei offene Fragen boten die Gelegenheit, Verbesserungsvorschläge und positive Aspekte anzubringen. Die Qualitätssteigerung des Stuttgarter Amts ist unter anderem auf die verbesserte Erreichbarkeit des Teams zurückzuführen, die in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut wurde. So belegt Stuttgart in diesem Punkt gemeinsam mit Konstanz nun Platz 1 aller baden-württembergischen Ämter. Für Stuttgart ist das allerdings kein Grund, sich auf diesem Ergebnis auszuruhen. Denn erst in diesem Frühjahr wurden die telefonischen Sprechzeiten weiter ausgedehnt: Von Montag bis Donnerstag kam am Vormittag jeweils eine halbe Stunde dazu, der Donnerstagnachmittag ist neu.

Schnelle Reaktionszeit gewünscht

Besonders häufig wird in Stuttgart mit 67 Prozent auch die Kontaktmöglichkeit per E-Mail genutzt (Landesdurchschnitt 62 Prozent). Darin spiegelt sich die Relevanz wieder, welche die Studierenden dieser Möglichkeit beimessen: Für 83 Prozent der Befragten ist der Kontakt per E-Mail sehr wichtig oder wichtig. Auf die Frage nach der gewünschten Reaktionszeit auf E-Mails antworteten 47 Prozent der Befragten mit einem Werktag, 51 Prozent erwarten maximal zwei bis drei Werktagen. Mehr als drei Werktage halten 83 Prozent der Antragsteller und Antragstellerinnen für nicht mehr akzeptabel.

Stuttgart bei persönlicher Beratungsqualität auf Platz 1

Die Beratungsqualität insgesamt konnte auf dem guten Niveau des Jahres 2011 gehalten werden, für die persönliche und telefonisch Beratungsqualität erzielte das BAföG-Amt Stuttgart mit 2,0 und 2,1 sogar Bestnoten und belegt in Baden-Württemberg Platz 1. Die Antworten der Befragten auf die offenen Fragen bestätigen diese guten Noten, denn 24 Prozent der Teilnehmer und Teilnehmerinnen berichten explizit, dass ihnen die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz der Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen „positiv aufgefallen“ seien.

Onlineantrag in Stuttgart häufig und gerne genutzt

Mit 81 Prozent kennen in der Metropolregion Stuttgart deutlich mehr Studierende den Online-Antrag als im Landesdurchschnitt (75 Prozent). Die Möglichkeit, seinen Antrag online auszufüllen, ist für die Studierenden und hinsichtlich der Servicequalität wichtig. Denn alle Eingaben werden automatisch auf Plausibilität geprüft und der Antrag lässt sich speichern. Dank des neuen e-Antrags kann seit 1. August der Antrag nun sogar komplett online eingereicht werden. Einzige Voraussetzung dafür ist eine eigene DE-Mail-Adresse.

Seit Montag gibt es mehr BAföG für mehr Studierende

Am vergangenen Montag, 1. August, traten die wesentlichen Änderungen der 25. BAföG-Novelle in Kraft, die den BAföG-Empfängern und -Empfängerinnen mehr Geld beschert und einigen Tausend Studierenden die Möglichkeit eröffnet, überhaupt BAföG zu erhalten. Denn die Bedarfssätze und viele Freibeträge wurden um sieben Prozent erhöht, der Freibetrag für das Vermögen der Studierenden sogar um 44 Prozent. Er liegt nun bei 7.200 Euro. Deshalb lohnt es sich nun noch mehr, einen BAföG-Antrag zu stellen. Dies gilt sowohl für alle, die bereits einen sogenannten Nullbescheid erhalten haben, als auch für Studierende, die bislang noch keinen Antrag gestellt haben. Bei allen Fragen rund um die Antragstellung und die Neuerungen steht das Team des Stuttgarter Amts für Ausbildungsförderung gerne mit Rat und Tat zur Seite. Die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten und Sprechzeiten finden sich auf der Website des Studierendenwerks www.studierendenwerk-stuttgart.de unter Geld > BAföG.

Eckdaten zur Studie

An dieser 4. Qualitätsstudie BAföG, die landesweit durchgeführt wurde, beteiligten sich in Stuttgart 932 von 1.000 zufällig ausgewählten Personen. Sie alle hatten im Jahr 2015 in Stuttgart einen BAföG-Antrag gestellt und waren am 8. April 2016 mit einem persönlichen Anschreiben per Mail zur Befragung eingeladen worden. Da der Forschungsgruppe zu keinem Zeitpunkt Informationen zu den Namen und E-Mail-Adresse der Teilnehmer und Teilnehmerinnen vorlagen, bleibt deren Anonymität vollständig gewahrt. Die Ergebnisse der aktuellen Studie wurden erstens mit denen aus 2011 verglichen, zweitens mit den Durchschnittswerten aller acht baden-württembergischen Ämter sowie drittens mit dem jeweils am besten bewerteten Amt im Land. Der eingesetzte Fragenkatalog ist eine aktualisierte Version des Erhebungsbogens aus der letzten Welle 2011.