Überbrückungs­hilfe

Die Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingter Notlage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) läuft planmäßig zum 30. September 2021 aus.

Zuletzt hat sich der studentische Arbeitsmarkt wieder merklich erholt, sodass die Antragszahlen auf die Überbrückungshilfe als Zuschuss in den vergangenen Monaten stetig zurückgingen. Daher haben das BMBF und das Deutsche Studentenwerk (DSW) vereinbart, das Zuschussprogramm planmäßig nach dem 30. September 2021 auslaufen zu lassen.

Insgesamt wurden bisher 403.000 Anträge gestellt und fast 182 Millionen Euro über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben. Somit konnte rund 100.000 Studierende geholfen werden.

Mehr dazu in der Pressemitteilung des Deutschen Studentenwerk.