Probleme mit dem Sperrkonto-Anbieter BAM!

UPDATE vom 26.07.2021:

Auszahlung der Gelder
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat mitgeteilt, dass die Raten für Juli und August 2021 in den nächsten Tagen an die Sperrkontenbesitzer*innen ausbezahlt werden. Alle Studierenden für die dies die erste Auszahlung wäre, müssen ergänzende Unterlagen an die Aareal Bank senden, da die Kontodaten in diesem Falle noch nicht hinterlegt sind.

Die Aareal Bank AG ist beauftragt, in den nächsten Monaten alle Gelder, die auf sogenannten „Sperrkonten“ der BAM liegen, geordnet auf neue Sperrkonten bei anderen Anbietern zu überführen. Alle Kund*innen der BAM, egal, ob sie sich in Deutschland aufhalten oder noch nicht (z.B. Studierende im Visumsverfahren), werden gebeten, unverzüglich ein neues Sperrkonto bei einem in Deutschland zugelassen Kreditinstitut zu eröffnen, und die Daten dieses neuen der Aareal Bank AG mitzuteilen:

Weitere Informationen zur Auszahlung und was Sperrkontenbesitzer*innen tun müssen (Website BaFin)


Aufenthaltsrechtliche Fragen
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat die für den Vollzug des Aufenthaltsrechts zuständigen Bundesländer bereits über die außergewöhnliche Situation informiert und wird nun die Bundesländer zeitnah darum bitten, dass den Kund*innen der BAM keine aufenthaltsrechtlichen Nachteile entstehen, wenn diese nachweisen können, dass sie rechtzeitig die Eröffnung eines neuen Sperrkontos bei einem anderen Anbieter beantragt und die Aareal Bank AG über die neue Kontoverbindung informiert haben.
 
Kund*innen der BAM, die weitere Fragen zur Abwicklung der Sperrkonten haben, können sich unter der Adresse student-verification@aareal-bank.com an die Aareal Bank AG zu wenden.
 
Für Fragen in Bezug auf die aufenthaltsrechtliche Situation in Deutschland sind die örtlichen Ausländerbehörden zuständig.



NEWS vom 19.07.2021:

Du bist internationale*r Student*in im Ausland und planst gerade deine Einreise? Bitte wähle dabei nicht den Sperrkonto-Anbieter BAM! (Bundesweites Anlagenmanagement UG) - auch wenn er unter Umständen von Botschaften noch empfohlen wird.
Denn einige internationale Studierende erleben aktuell Auszahlungsschwierigkeiten mit diesem Sperrkonto-Anbieter!
Laut dem Deutschen Studentenwerk (DSW) sind nach aktuellem Kenntnisstand die Konten (bei der Aareal Bank) eingefroren und das Geld zunächst sicher. Die Bankenaufsicht und das LKA ermitteln bereits. Das Auswärtige Amt schreibt, dass derzeit an einer Lösung für bereits eröffnete Konten gearbeitet wird.

Du bist betroffen? Weitere betroffene Studierende haben die Mailadresse problems.with.bam@gmail.com zur gegenseitigen Kontaktaufnahme eingerichtet, bei der du dich melden kannst.

Infos zum Thema Sperrkonto findest du auf der Website des Auswärtigen Amtes.