Lockdown verlängert bis 07. März

Nach der gestrigen Bund-Länder-Konferenz hat sich die Corona-Task-Force im Studierendenwerk heute zu den Beschlüssen ausgetauscht. Wir informieren über die aktuellen Neuerungen in Baden-Württemberg:

Fest steht, dass der Lockdown weitestgehend bis zum 07. März 2021 verlängert wird. Die Regierungschef*innen sind sich einig: Der positive Trend bei den Infektionszahlen darf nicht gefährdet werden. Vor allem durch die Ausbreitung von ansteckenderen Virusvarianten besteht die Gefahr einer dritten Welle.

Die wichtigsten Eckpunkte auf einen Blick:

  • Lockdown und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen sind verlängert bis 07. März 2021
  • Die Landesweiten Ausgangsbeschränkungen werden zum 11. Februar aufgehoben. Nun darf man auch ohne triftigen Grund wieder vor die Tür. Allerdings können die Gesundheitsämter vor Ort eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21 bis 5 Uhr per Allgemeinverfügung umsetzen, wenn die Inzidenz von 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner und Woche in einem Land- oder Stadtkreis überschritten ist. Über mögliche Beschränkungen informieren die Stadt- und Landkreise.  
  • Baden-Württemberg will Kitas und Grundschulen am 22. Februar schrittweise wieder öffnen – wenn es die Infektionszahlen zulassen

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Website des Landes Baden-Württemberg. Die nächste Bund-Länder-Konferenz ist am 03. März 2021 geplant. Dann soll erneut über die Infektionsentwicklung beraten werden.

Die Corona-Task-Force im Studierendenwerk hat sich direkt heute zu den Beschlüssen ausgetauscht. Alle eingeleiteten Arbeitsschutzmaßnahmen und Hygienevorkehrungen sind aktuell und gelten weiterhin (etwa Ausweitung FAZ, Tragen von medizinischen Masken, 10 qm Platz pro Person im Büro). Über wichtige Änderungen halten wir Sie informiert.

 

Foto: Yasmina H. / unsplash