Coronavirus

 

Das Studierendenwerk hat eine Corona Task Force eingerichtet, die laufend über aktuelle Entwicklungen auf dieser Webseite berichten wird. 

Inhaltlich orientieren wir uns an den Empfehlungen des  Wissenschaftsministeriums Baden-Württemberg.

 

Studierende

Wenn Sie Informationen zu unseren Dienstleistungen und deren Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Abteilung:

  • Wohnen: wohnen@sw-stuttgart.de | Info-Tel.: +49 711 4470-1075 (Sprechzeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 09:00 bis 11:00 Uhr)
  • Mensen/Gastronomie: gastronomie@sw-stuttgart.de | Tel.: +49 711 4470-1253 (Ansprechpartnerin Heike Unger. Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:30 Uhr)
  • Amt für Ausbildungsförderung: bafoeg@sw-stuttgart.de | Info-Tel.: +49 711 4470-1110 und -1106 (Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 11:00 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr)
  • Kitas: kinderbetreuung@sw-stuttgart.de | Tel. +49 711 4470-1058 (Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr)
  • Sozialberatung: sozialberatung@sw-stuttgart.de | Tel. +49 711 4470-1057 oder -1059 (Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 15:00 Uhr, Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr)
  • Psychotherapeutische Beratungsstelle: Tel.: +49 711 9574-480 (Sprechzeiten zur Terminvereinbarung: Montag bis Donnerstag von 13:30 bis 14:30 Uhr)
  • Verwaltung: info@sw-stuttgart.de | Tel.: +49 711 4470-1247 (Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr sowie Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr)

 

Informationen aus der Hochschulgastronomie

Geöffnet sind derzeit die Mensa Stuttgart-Vaihingen und unsere neue Mensa Central in Stuttgart-Mitte. Dort bieten wir ausschließlich Essen zum Mitnehmen an. Den aktuellen Speiseplan sehen Sie hier.
Unsere anderen Mensen/Cafeterien bleiben bis auf weiteres leider geschlossen.

Die Mensa Stuttgart-Mitte (Holzgartenstraße) wird saniert und ist daher bis auf weiteres geschlossen. 

Validierung Studierendenausweis

Da die Hochschulgebäude aufgrund der aktuellen Corona-Situation weiterhin geschlossen sind, haben Studierende derzeit keine Möglichkeit ihren Studierendenausweis zu validieren. Ein gültiger Studierendenausweis ist jedoch erforderlich, um in unseren Mensen den vergünstigten Studierendenpreis zu erhalten. Studierende können ihren Ausweis daher an unseren Info-Points zur Nutzung in den Mensen verlängern lassen, gegen Vorlage der Immatrikulationsbescheinigung für das aktuelle Semester.

 

Studienfinanzierung, BAföG und Corona

Die Überbrückungshilfe vom Bund für Studierende, die pandemiebedingt in eine akute Notlage geraten sind, ist seit dem 20. November 2020 wieder aktiv. Sie kann bis Ende des Sommersemesters 2021 beantragt werden: www.überbrückungshilfe-studierende.de 

Der bereits bestehende Studienkredit der KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) erfährt aufgrund der Corona-Situation Änderungen. Genauere Infos zu diesen Änderungen und Konditionen finden Sie in unserer Auflistung der Kreditformen. Der Bildungskredit der KfW-Bank hat sich seit 01.10.20 in der Verzinsung vergünstig: Von seither 0,72% auf 0,52%. Alle Infos finden Sie direkt bei der KfW-Bank. Dieser Kredit kann mit dem KfW-Studienkredit und BAföG-Bezug gekoppelt werden.

Aktuelle Informationen zur Überbrückungshilfe sowie zu alternativen Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier: Hilfen in Coronazeit

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Studienfinanzierung in der aktuellen Corona-Situation, haben wir für Sie in unseren FAQ Studienfinanzierung, BAföG und Corona zusammengestellt.

 

Informationen aus den Kitas

Seit 22. Februar haben  unsere Kindertagesstätten unter Pandemie-Bedingungen wieder geöffnet. Sie können Ihr Kind dann wieder täglich zu den regulären Zeiten in die Kita bringen. Die Öffnung bedarf jedoch einer hohen Sensibilität im Umgang miteinander sowie mit dem Infektionsschutz in unseren Kitas. Das Hygienekonzept des Studierendenwerks Stuttgart wird demnach laufend weiterentwickelt und optimiert. Oberste Priorität hat für uns die Gesundheit Ihres Kindes sowie die Gesundheit unseres pädagogischen Personals.

Zudem bieten wir nun das passwortgeschützte Videoportal KITA-ONLINE an. Hier stellen die pädagogischen Fachkräfte der verschiedenen Kitas Videos für die Kinder bereit.
Weitere Infos zur Kita-Öffnung finden Sie auf unserer Kitaseite

 

Informationen zur persönlichen Beratung

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation und zum Zweck der Prävention, bieten wir bis auf Weiteres in den Bereichen Wohnen, BAföG, Psychotherapeutische- und Sozialberatung keine persönliche Beratung vor Ort an. Auch unsere Verwaltung in der Rosenbergstraße 18 sowie die Hausmeisterbüros bleiben für Besucher*innen geschlossen. Gerne sind wir aber weiterhin telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar.

Die Kontaktdaten und Sprechzeiten sind hier entsprechend verlinkt:

 

Informationen zur psychotherapeutischen Beratung

Unsere Diplom-Psychologin und unser Diplom-Psychologe bieten neben der telefonischen Beratung weiterhin eine Videoberatung für Sie an. Verwendet wird das datenschutzkonforme und von der Kassenärztlichen Vereinigung empfohlene Video-Tool von RED medical.

 

Informationen zur Sozialberatung

Unsere Sozialberaterin und unser Sozialberater bieten nun auch eine Videoberatung für Sie an. Verwendet wird das datenschutzkonforme und von der Kassenärztlichen Vereinigung empfohlene Video-Tool von RED medical.
 

Informationen zur Rechtsberatung

Die Rechtsberatung bieten wir bis auf Weiteres nur telefonisch an. Unser Rechtsanwalt Tobias Grösche berät in der Regel jeden Mittwochnachmittag. Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin über unseren Empfang. Die Kontaktdaten finden Sie hier. Herr Grösche wird sich dann zur vereinbarten Zeit bei Ihnen melden.

 

Informationen zu den studentischen Wohnanlagen

Informationen rund um die Wohnanlagen in der Corona-Situation finden Sie in unseren FAQ: Corona und Wohnheime.

 

Regelung VVS-StudiTicket

Da die Gebäude der Hochschulen und der Universität derzeit weitestgehend geschlossen sind, haben viele Studierende nicht die Möglichkeit ihren Studierendenausweis zu validieren. Für das VVS-Studi-Ticket gilt daher aktuell: Für Fahrten von Montag bis Freitag zwischen 18:00 und 05:00 Uhr des Folgetages sowie ganztägig am Wochenende und an Feiertagen, können Studierende ihren Studierendenausweis in Kombination mit ihrer Immatrikulationsbescheinigung für das Sommersemester 2021 nutzen, um sich auszuweisen. Damit kann bei Bedarf auch ein VVS-StudiTicket gekauft werden.
 

VVS-StudiTicket mit flexiblem Gültigkeitsbeginn

Seit dem 1. August 2020 gilt generell ein flexibler Gültigkeitsbeginn bei StudiTicket und Anschluss-StudiTicket. Das bedeutet konkret, dass diese Tickets mit Gültigkeitsbeginn ab dem Ersten eines jeden Monats für eine Laufzeit von sechs Monaten gekauft werden können. Sie sind nicht mehr an die Semesterlaufzeit gebunden. Dazu folgende ergänzende Informationen:

  • Der Vorverkauf erfolgt weiterhin jeweils einen Monat vor Gültigkeitsbeginn der Tickets, wie bislang auch. Wenn Sie das Ticket also ab November nutzen möchten, müssen Sie es im Oktober kaufen.
  • Bei Online-StudiTickets ist der Kauf nur im jeweiligen Semester möglich, aufgrund der elektronischen Berechtigungs-Prüfung. Für den Onlinekauf wird eine Matrikelnummer benötigt. Beispiel: Semesterdauer vom 01.10. bis 31.03. = Kauf mit Gültigkeitsbeginn 01.10., 01.11., 01.12., 01.01., 01.02., 01.03. (im Rahmen des Vorverkaufszeitraumes für jeweils zwei Monate).
  • Der erste Gültigkeitsmonat des Tickets kann von den Studierenden frei gewählt werden.
  • Das StudiTicket oder Anschluss-StudiTicket gilt ab dem ersten Gültigkeitsmonat für sechs Kalendermonate.
  • Die Berechtigung zum Kauf eines StudiTickets (gültiger Studierenden-Ausweis mit VVS-Aufdruck sowie Verbundpass bzw. polygoCard) oder Anschluss-StudiTickets ist beim Kauf in einer VVS-Verkaufsstelle weiterhin vorzulegen. Diese Berechtigung muss mindestens für den ersten Gültigkeitsmonat des StudiTickets oder Anschluss-StudiTicket gültig sein.

 

Links mit offizieller Information zum Coronavirus

Robert-Koch-Institut - aktuelle gesundheitsrelevante Informationen

Bundesministerium für Gesundheit zur Lage in Baden-Württemberg

Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Zuständiges Gesundheitsamt per PLZ ermitteln

 

(Bild: CDC/Unsplash)