Der Lockdown geht weiter

Bund und Länder haben am 05. Januar die Verlägerung des Lockdowns und weiter Maßnahmen beschlossen. Heute haben sich die Führungskräfte der Abteilungen und Stabbereiche per Video erneut dazu ausgetauscht.

Die bereits 2020 eingeleiteten Arbeits-Maßnahmen werden im Studierendenwerk Stuttgart weitergeführt und folgende neue Eckpunkte beschlossen:

  • Wo es notwendig ist, kommen Mitarbeiter*innen unter Einhaltung der gängigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen weiterhin an den Arbeitsplatz. Die geltende Ausgangssperre betrifft nicht den Arbeitsweg – Sie benötigen daher keine Bescheinigung darüber, dass Sie am Arbeitsplatz präsent sein müssen.  
  • Wo es möglich ist und wo genügend Arbeit vorhanden ist, kommt das Fallweise Arbeiten von Zuhause (FAZ) zum Einsatz. Alle Mitarbeitenden können, wenn es die jeweilige Arbeitsaufgabe zulässt, weiterhin FAZ beantragen. Sprechen Sie Ihre direkte Führungskraft an.
  • Wo wenig Arbeit vorhanden ist, oder ggf. aufgeschoben werden kann, wird die Kurzarbeit ausgeweitet.
  • Insbesondere Kolleg*innen mit Kindern sollen die Möglichkeit erhalten, von zu Hause zu arbeiten (auch die Kolleg*innen im AFA) oder verstärkt in Kurzarbeit zu gehen. Wenn Sie als Eltern von den aktuellen Schul- und Kitaschließungen betroffen sind, melden Sie sich bei Ihrem oder Ihrer direkten Vorgesetzten.
  • Eltern, die eine Notbetreuung in den Kitas ihrer Kinder in Anspruch nehmen müssen, benötigen dazu keine Unabkömmlichkeitsbescheinigung vom Arbeitgeber. Bitte setzen Sie sich bezüglich der Notbetreuung mit der Kita in Verbindung.
  • Besprechungen ab drei Personen werden bis auf weiteres nur noch Online oder als Telefonkonferenz geführt, um persönlichen Kontakt zu vermeiden.
  • PBS und SOB bieten wir den Studierenden weiterhin im bisherigen Umfang per Telefon oder Video an.
  • GAS: Ab dem 11. Januar öffnen wir nur die Mensa Stuttgart-Vaihingen und bietend dort Essen zum Mitnehmen an. Die Mensa Stuttgart-Mitte bleibt wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Stattdessen wird voraussichtlich Ende Januar die neue Mensa Central in der Ossietzkystraße 3 geöffnet. Alle anderen Einrichtungen bleiben vorerst geschlossen.
  • SKI: Die Kitas bleiben auch im Januar zunächst geschlossen – wir bieten aber eine Notbetreuung an.